Zwölfter 0 Euro Ultra Geesthacht [15.12.2019]

 

 

 

Hier folgen auf der rechten Seite zuerst die Ergebnisse vom 12. 0-Euro Ultra, der am 15. Dezember 2019 gelaufen wurde:

 

 

 

 

 

Madeleine bezeichnete in ihrer Anmeldung die Ausschreibung "originell". Meinte sie etwa die Erwähnung der "biertrinkenden Läufer", mit denen jederzeit zu rechnen sei? In diesem Fall wurde sie dann auch nicht enttäuscht. Als ich die Verpflegungsstelle zum Start brachte, wurden schon die ersten Bierflaschen vernichtet, und Michael hatte für den "einzig anständigen Russen" gesorgt.

 

 

Mit Gabriele gab es dieses Mal eine Starterin mit Wohnort in Tansania. Ich hatte Christine noch 4 Tage zuvor an den Teichwiesen gefragt, ob Gabriele denn auch eine Fahne aus Tansania im Gepäck hätte; die soll es bei ihr zu Hause wohl auch geben, aber nach Geesthacht brachte sie keine mit. Dafür hatte ich eine Fahne aus Kenia dabei, mit der ich letzten Monat in Ostafrika von einem Grenzort zum nächsten lief und dann im anderen Land wieder zurück. Alois wollte auch mal die Fahne tragen; war ihm dann aber wohl zu schwer, als Helmut S. in Sichtweite kam und der Sieg zum Greifen nah war. Jedenfalls lag sie später im Verpflegungsanhänger.

 

 

Und dort befand sich auch leckerer Schokoladenkuchen von Madame Schroeder mit "oe"...danke Christine. Für nächstes Jahr (das wäre dann der 13. Dezember 2020) hat sie schon einen Zitronenkuchen zugesagt...merke: an den Teichwiesen ändert sich bei jeder Veranstaltung die Laufrichtung, beim 0-Euro Ultra die Kuchensorte.

 

 

Der andere Helmut vertrat gemeinsam mit Dieter und Rita die Garde der Weihnächtsmänner und -frauen. In meiner zehnten und Christian Fehlings elften Runde gönnten wir uns ein Bier aus Ägypten. Dieses konnte ihn aber dann auch nicht mehr überzeugen, noch bis Runde 14 durchzuhalten...und als dann sein Weibchen mit dem Fahrrad ankam, zog es ihn auch relativ schnell Richtung Heimat.

 

 

Beim Abschlussessen waren wir dann mit 4 Personen anwesend. Irgendwie ergab es sich, dass unser Affenzahn auch den Fussboden des Restaurants zum Biertrinken einlud, woraufhin Helmut der Wirtin beim Bezahlen sagte, dass wir ihn nächstes Jahr nicht wieder mitbringen würden. Jedenfalls fiel uns später auf, dass wir dieses Mal keinen Kalender bekamen...woran lag es?

 

 

 

дружба 
Товарищ  René