Marathon um den Öjendorfer See [28.12.2019]

Fette Beute ?!!

Traditionell im Dezember zum Jahresabschluss: kostenlose Berliner für alle Teilnehmer....

Platz 2., 1. und 3. über Marathon

Platz 2., 1. und 3. über Marathon

Platz 2., 1. und 3. über 22,66 km

Platz 2., 1. und 3. über 22,66 km

Platz 2., 1. und 3. über 11,33 km

Platz 2., 1. und 3. über 11,33 km

28.12.2019: Peter Wieneke-Geburtstagsmarathon in Hamburg-Öjendorf (ÖSM 102)

 

 

Ein freundlicher Tag im Park



Hamburg-Öjendorf (fb). Der 100 MC veranstaltet seit mehreren Jahren einen Öjendorfer See-Marathon am 28.12.2019 zu Ehren seines Mitgliedes Peter Wieneke, der „zwischen den Jahren“ Geburtstag hat. 2019 ist Peter 73 Jahre alt geworden, konnte aber kurzfristig leider nicht selbst starten. Gleichwohl ließ er es sich jedoch nicht nehmen, bei einem kurzen Besuch für alle Aktiven und Helfer Kuchen am Verpflegungsstand zu deponieren. Das Organisationsteam des 100 MC bedankte sich zum Jahresausklang bei allen Anwesenden mit Berlinern. Damit war über das übliche und reichhaltige Sortiment des Verpflegungsstandes hinaus für das leibliche Wohl dieses Mal besonders gesorgt.



Vor der 102. Ausgabe der „ÖSM“ standen die Vorzeichen auch sonst sehr gut, denn die Wetterberichte sagten übereinstimmend kaltes, aber freundliches Wetter voraus – und so kam es dann auch. Während des Aufbaus und der Startnummernausgabe sowie in den ersten Runden war es mit -2 Grad Celsius noch so kalt, dass die Wiesen voller Reif waren. Danach aber kletterten die Temperaturen auf bis zu +3 Grad Celsius, ehe sie wieder fielen. Während des Rennens war es überwiegend sonnig und nur phasenweise bedeckt.



Die 135 Finisher auf den wie üblich angebotenen drei Distanzen fanden also in Anbetracht der Jahreszeit recht gute Bedingungen vor. Um 8:00 Uhr wurden die Frühstarter / -innen auf die Marathonstrecke geschickt. Um 9:00 Uhr folgten das Marathon-Hauptfeld und die 11,33 km- und 22,66 km-Felder.



Dieses Jahr fiel der 28.12.2019 auf einen Samstag, so dass zunehmend viele Besucher im Öjendorfer Park waren. Deswegen mussten die Läufer / -innen sich die Strecke immer mehr auch mit anderen Leuten teilen. Es wurde also das eine oder andere Ausweichmanöver erforderlich. Außerdem waren mehr Hunde als sonst im Öjendorfer Park unterwegs – und wurden vielfach auch von der Leine gelassen. Sie widmeten sich jedoch fast ausschließlich ihren Artgenossen und ließen die Sportler / -innen ganz überwiegend unbehelligt, wenn man einmal davon absieht, dass einzelne Hunde mehr oder weniger stoisch mitten auf dem Weg herumstanden. Gegen 15:00 Uhr waren jedenfalls alle Teilnehmer / -innen wieder wohlbehalten ins Ziel gekommen.



Die Damenwertung beim Marathon gewann zum wiederholten Mal überlegen Britta Giesen in starken 3:25:15 Std. vor Beate Gröhn (4:17:02 Std.) und den beiden zeitgleichen Damen Manuela Dettmann und Carmen Schulze (4:21:42 Std.), die auch das Rennen einträchtig miteinander (und mit Herbert Dettmann) gelaufen sind. Bei den Herren siegte Robert Mergner in 3:06:06 Std. vor Sönke Meyer (3:13:33 Std.) und Michael Röhrs (3:17:42 Std.).



Schnellste über 22,66 km waren Simona Celkiene (1:56:33 Std.) vor Isabell Chowaniec (1:59:57 Std.) und Ellemieke van Ommen (2:01:29 Std.) sowie Johannes Jarke-Neuert (1:31:18 Std.) vor Volker Schmitz (1:33:53 Std.) und Robert Perdelwitz (1:35:36 Std.). Für die drei Treppchenplätze m/w ist bei diesem Lauf also neben eine erheblich höhere Leistungsdichte zu verzeichnen, als sie in der Regel bei den Öjendorfer „Ultrahalbmarathons“ üblich ist. Außerdem ist die Breite in der Spitze dichter geworden (frei bewertet im Anschluss an Berti Vogts).

Bilder der Siegerehrungen folgen am Ende von diesem Bericht.



Die 11,33 km für sich entscheiden konnten Janne Volkmer (51:26 min) vor Jana Krüger (56:42 min) und Britta Heine (59:40 min) sowie Frank Kupper (45:41 min) vor Christian Briesen (54:26 min) und Mathias Stief (57:25 min). Hier gab es also ebenfalls sehr gute Ergebnisse, allerdings mit ungefährdeten Gesamtsiegen.



Die Laufserie um den Öjendorfer See wird auch 2020 fortgesetzt, und zwar am 01.02.2020 mit dem „Eis- und Schnee-Marathon“.

 

 

 

 

Weitere Bilder von Hans-Jürgen:

2019-12-28 Öjendorf "Peter-Wieneke-Geburtstags-Marathon"

 

 

 

 

 

Hier auch wieder die Möglichkeit sich für die nächsten Läufe anzumelden:

01.02.2020 Samstag 100MC "Schnee- und Eis-Marathon" um den Öjendorfer See (103)

07.03.2020 Samstag 100MC "Frühlings-Marathon" um den Öjendorfer See (104.ÖSM)

04.04.2020 Samstag 100MC "2. Rita u. Lothar-Gerke-Gedächnis-Marathon" um den Öjendorfer See (105.ÖSM)

05.09.2020 Samstag 100MC "Herbst-Marathon um den Öjendorfer See" (106.ÖSM)

10.10.2020 Samstag 100MC "Marathon zum Tag der Deutschen Einheit" um den Öjendorfer See (107. ÖSM)

07.11.2020 Samstag 100MC "November-Marathon" um den Öjendorfer See (108.ÖSM)

28.12.2020 Montag 100MC "Peter-Wieneke-Geburtstags-Marathon" um den Öjendorfer See (109. ÖSM)

 

 

Text: Frank B.

Bilder Siegerehrung: Till P.

Bericht + Bilder: Hans-Jürgen


(Bilder zur Vergrößerung anklicken)

 

 

 

PS:

Unter folgendem Link haben wir einige zusätzliche Informationen, denn auch 2020 benötigen wir wieder dringend Helfer um die Veranstaltungen durchführen zu können und freuen uns über jede Unterstützung:

100 Marathon Club Deutschland e.V.: Helferaufruf