Jubiläen am Lago di Orta (update Bericht)

Urkundenübergabe

Jubiläumsfeier

Christine schneidet den Kuchen an

100MC-Gründungsmitglied Christian Hottas (Hamburg) absolvierte am 05.08.2019 - dem 3. Tag der "Orta 10 in 10" - seinen bereits 2800. Marathon/Ultramarathon. Begleitet wurde er dabei bei strömendem Regen von rund 30 italienischen und deutschen Lauffreunden, darunter natürlich den 100MC-Mitgliedern Christine Schroeder und Paolo Francesco Gino, wobei letzterer zugleich auch der Präsident des Club Supermarathon Italia und der Veranstalter der "Orta 10 in 10" ist.

 

Zu laufen waren bei dieser 10-Tage-Serie auf einer Pendelstrecke am ruhigen und wunderschönen Westufer des westlich des Lago Maggiore gelegenen Lago d'Orta entweder täglich 10 km, Halbmarathon, Marathon oder 50 km.

 

Nachdem die Temperaturen an den ersten vier Tagen mittags bis auf 32, 33, 39 und 32 °C angestiegen waren, gab es pünktlich zur "Eskorte 2800" bereits in Nacht einen Wettersturz auf 20 °C. Nächtliche Regengüsse hatte ihre Sedimente auf einzelnen Streckenabschnitten hinterlassen, wie jedoch bereits während unserer ersten Kilometer wieder ausgebessert wurden.

 

Interessanterweise schienen Regen, Starkregen und Gewitter während rund 90 % der Laufzeit die Stimmung in Christians Gruppe eher zu steigern: Es wurde selten so viel Quatsch gemacht und gelacht wie hier an diesem Tag. Solche Straßenüberschwemmungen, hochgedrückte Kanaldeckel und Riesenpfützen werden schließlich selten geboten und waren nach den Hitzetagen zuvor eher eine nette Erfrischung.

 

 

Einzig die von Paolo gestiftete riesige Sahnetorte musste noch etwas ausharren: Statt direkt im Ziel des Jubilars und seiner bis zuletzt noch 23 Begleiter wurde sie erst beim festlichen Abendprogramm als Nachtisch verzehrt.

 

100MC-Mitglied Christine Schroeder (Hamburg) nutzte ebenfalls die "Orta 10 in 10", um am 8. Tag, also am 10.08.2019, dort ihren 900. Marathon/Ultramarathon zu laufen.

 

Dabei erwischte Christine ebenso wie drei Tage zuvor Christian Hottas einen der beiden einzigen Regentage dieser 10-Tage-Laufserie. Allerdings stoppte bei ihr der Regen kurz vor dem Start und klarte der Himmel zunehmend auf, so dass das Thermometer bis auf (allerdings schwüle) 26 °C stieg. Gemeinsam mit einer italienisch-östereichisch-deutschen Vierer-Eskorte genoss Christine ihren Jubiläumslauf und nachher im Ziel dann auch die von Veranstalter Paolo Gino gestiftete riesige Sahnetorte und den dazu gehörigen Sekt.

 

 

 

Lieber Christian, liebe Christine, der 100 Marathon Club gratuliert euch zu dieser stolzen Zahl an Marathons und wünscht noch viele schöne weitere Läufe.