JE Sansibar-UM

Jan Eric geht nach Sansibar - Unterstützer Marathon JES-UM


Jan Eric reist Anfang September 2018 für ein Jahr nach Sansibar/Tansania um dort im Rahmen des Programm WELTWÄRTS, in einer Secondary-School, eine Schülerbibliothek aufzubauen, Lesekreise anzubieten und Schüler allgemein zu unterstützen.
Beim Programm WELTWÄRTS handelt es sich um einen vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) initiierten, entwicklungspolitischen Freiwilligendienst. Dazu gehört auch, im Vorfeld Spenden für die gemeinnützige Arbeit einzuwerben. Dabei möchte ich Jan Eric mit diesem Marathon unterstützen.

Um 09:00 Uhr starteten die sechs gemeldeten Läufer auf die abwechslungsreiche Strecke, die von zwei Läufern ausdrücklich wegen ihrer Kurzweiligkeit  und Ausblicke, zum Beispiel auf Balkone gelobt wurde.

Als Strecke wurde eine 1663 Meter lange Runde vermessen, die in 26 Umläufen zu durchlaufen ist. Der Untergrund besteht etwa zu ¾ aus Parkwegen und zum restlichen ¼ aus flachen Pflastersteinen. Die Laufstrecke führt erst am Bahndamm, schattig und grün Richtung Westen. Dort, am Ende eines kleinen Parks mit großem Spielplatz ist der erste Wendepunkt. Zurück, nach etwa hundert Metern an einer Gabelung, weiter durch den Park an gepflegten Wiesen, einer Basketballanlage, einer kleinen Schutzhütte und einer Skateranlage zum zweiten Wendepunkt. Von dort zurück, über ein kurzes Stück Gehweg und eine verkehrsarme Privatstraße zum Start / Ziel. Dieses ist schattig, unter dem saftigem Grün, der im Vorgarten stehenden Buchen aufgebaut.

Als Startgeld wurden saftige 20,00 Euro aufgerufen, die aber direkt als Spende auf das Konto, des gemeinnützigen Trägers überwiesen werden konnten und somit Steuerabzugsfähig sind. Für alle entstandenen Kosten kommt der Veranstalter auf!

Der Verpflegungsstand ist mit allem ausgestattet, was das Läuferherz und der Magen begehrt. Cola, Cola-Mix, selbstgemachter Eistee, Mineralwasser und Bier - mit und ohne Alkohol. Das Gute-naturtrübe und das Kellerbier aus Meschede-Grevenstein im Sauerland. Als Snacks selbstgebackene Minipizzen und Mini-Franzbrötchen, eine Hamburger Spezialität. Frische Erdbeeren, Aprikosen, Bananen und Wassermelone. Selbstverständlich auch Knabbereien wie Erdnüsse und Haribos. Alles nett appetitlich drapiert.

Vier der sechs Läufer waren auch schon am Vortag wenigstens Marathon gelaufen. Der Tagessieger Helmut, beim 6-Stunden-Lauf auch etwas mehr. Trotz seiner bisher langsamsten gelaufenen Marathonzeit, konnte er das Rennen für sich entscheiden. Wegen der Gemütlichkeit und guten Unterhaltung ließ er es sichtlich langsam angehen.

Im Ziel gab es dann noch von der Dame des Hauses liebevoll geschmierte Bütterkens und weitere heiße und kalte Getränke. Beim gemeinsamen Ausklang erhielt jeder der sechs Finisher seine ausgedruckte Urkunde und eine selbstgestaltete Medaille. Die Ergebnisliste wurde per Mail zugesand.

 

Datum: 03. Juni 2018
Streckenlänge: 42,238 Kilometer
mit ca. 160 Höhenmetern
Beitrag: 20€
6 angemeldete Teilnehmer
6 Finisher
Frauenquote: 33,33%


Zieleinlaufliste:
Schöne, Helmut, 04:50:02
Wehnert, Claudia, 05:06:01
Stohldreier, Thorsten, 05:06:01
Graubner, Rolf, 05:23:07
Feurich, Cornelia, 05:55:43
Löher, Burkhard, 06:19:00


Liebe Mitläufer, es war wieder schön mit euch! Vielen Dank für den tollen Tag und den erlebnisreichen Lauf! Schön, dass ihr dabei wart!!!


Es grüßt ganz herzlich
der Stulle



Bericht und Bilder: Der Stulle


Tipp: Wenn du ein Bild anklickst, kannst du dir in der Galerie noch mehr Bilder und alle Bilder in groß ansehen.