Dritter Benefizlauf in Kaltenkirchen

Die Damen vom Alvesloher Lions Club und die ersten drei Frauen und Männer der Benefizveranstaltung auf der Kaltenkirchener Marschwegsportanlage

Am Wochenende 22. + 23.06.2019 war viel los im Norden. So fanden z.B. der 10. Allermöher Triple Marathon von 100 MC Läufer Peter Kellermann in Hamburg, der 3. Flensburg liebt dich Marathon, der 9. Fehmarn Marathon und der 20. Aabenraa Bergmarathon in Süddänemark statt.

Ein weiterer Lauf, bei dem man die Marathondistanz (oder mehr) bewältigen konnte, fand am Sonntag, den 23.06. in Kaltenkirchen statt. Der Lions Club Alveslohe mit Hauptorganisatorin Claudia Erdmann vom 100 Marathon Club richtete zum dritten Mal nach 2017 und 2018 einen sechs Stunden Benefizlauf aus.

Die Ausschreibung sagt folgendes: Gelaufen wird auf einer 400-Meter-Tartanbahn. Jeder kann beliebig viele Runden laufen und seine Leistung mit einer Urkunde dokumentieren lassen. Die Leistungen werden elektronisch erfasst. Es sollten mindestens zwei Runden gelaufen werden. Die Veranstaltung dauert 6 Stunden (Kinderlauf 1 Stunde) und findet bei jedem Wetter statt. Jeder Teilnehmer  kann den Zeitrahmen und den Umfang seiner Laufleistung frei wählen. Männer und Frauen mit den höchsten Kilometerleistungen erhalten eine Auszeichnung. Auch besondere Altersklassenleistungen werden prämiert.

Leider fanden sich am Veranstaltungstag nur 9 Kinder für den Stundenlauf ein, beim Benefizhauptlauf über 6 Stunden waren es dann aber 103 Aktive, die größtenteils beim Start um 11:00 Uhr auf der 400 Meter Bahn standen. Aber es gab auch einige Teilnehmer, die erst im Laufe der Veranstaltung erschienen und dann für einige Zeit ihre Runden für einen guten Zweck drehten.

In diesem Jahr gab es nur ganz wenige Aktive, die bei der einfach zu warmen Temperatur volle 6 Stunden auf der fast schattenlosen Laufbahn blieben. Dazu gehörte 100 MC Läuferin Monika Tegge-Walderstein aus Norderstedt, die es auf 120 Runden (48 km) brachte und damit die dritthöchste Laufleistung (2. Frau) an diesem Tag schaffte. Ihr Mann Klaus-Thorsten erlief sich übrigens mit 106 Runden (42,4 km) auch einen „Zähler“.

Auf Platz 5 (3. Mann) der Veranstaltung kam Arne Franck aus Kaltenkirchen vom 100 MC, der nach 110 Runden (44 km) und ca. 5,5 Stunden das Laufen bei seinem 284. Marathon einstellte.

Regine Dörnte (Kaltenkirchen) ebenfalls von dem 100 Marathon Club stoppte ihr Rennen nach genau 106 Runden Laufleistung (42,4 km) auf Platz 7 (3. Frau) auch schon vor 6 Stunden und brachte damit ihren Zähler Nr. 107 in ihre Marathonstatistik.

Als viertes 100 MC Mitglied war Sabine Kühl aus Alveslohe am Start, sie kam mit einer Laufleistung von 20,4 Kilometer (51 Runden) auf Platz 30 der Ergebnisliste. Sabine brach nach ca. 3 Stunden durch die warme Witterung ihr geplantes Vorhaben von 106 Runden allerdings frühzeitig ab.

Auch im dritten Jahr präsentierte der Lions Club Alveslohe eine schöne Laufveranstaltung auf der Sportanlage in Kaltenkirchen. Claudia Erdmann moderierte die ganze Veranstaltung und informierte die Aktiven immer wieder über den Stand der bereits erlaufenen Runden. Da jeder Aktive mindestens einen Laufpaten im Vorwege finden sollte, der dann pro Runde 50 Cent spendet, kamen bei über 4000 an diesem Tag absolvierten Runden sicherlich ein paar Euro in die Spendenkasse.