40. Bienwald Marathon Impressionen

leichte Eisschicht auf dem überfluteten Acker an der Bienwaldhalle

Wie in jedem Jahr, so fanden auch 2015 einige Clubmitglieder wieder den Weg nach Kandel.
Der Bienwald Marathon gehört ja zu den Klassikern der Marathonveranstaltungen, denn es wurde dieses Jahr das 40. Jubiläum gefeiert, für das jeder Teilnehmer eine Wintermütze mit eingesticktem Veranstaltungsnamen bekam.

Diese Mütze war zum Glück nur vor dem Marathon nützlich, als die Temperaturen im Schatten nur knapp über dem Gefrierpunkt lagen. In der Sonne war es da schon angenehmer, so dass die meisten Teilnehmer ihre leichtere Laufbekleidung aus den Schränken geholt haben. Ja, der Frühling ist endlich da und im Ziel werden es 15°C im Schatten sein.

Die Strecke ist schnell, weil topfeben, aber sie ist relativ eintönig. Ich hatte mich erst kurzfristig zur Teilnahme entschlossen und nachgemeldet, denn eines schreckt schon ab: Zielschluss ist laut Ausschreibung nach 5 Stunden. Es werden zwar noch ein paar Nachzügler gewertet, so dass, wie im Vorjahr, der letzte in 5:40h in die Wertung kam, dennoch sind es nur ganz wenige, die jenseits der 5h Marke noch unterwegs sind. Die langsamen Läufer möchte man hier offensichtlich nicht haben.

Ich gehe verhalten an und kann dann überraschender Weise auf der 2. Hälfte noch zulegen. Eine 4:32h hatte ich mir vorher nicht zugetraut und war um so überraschter, diese Zeit laufen zu können.

Michael W.